DAS PERFEKTE FINISH

Veredelungsverfahren

Kunststoff oder Produkte aus Kunststofffolien zu veredeln ist mehr als diese nur optisch ansprechender aussehen zu lassen. Durch unsere angewandten Verfahren stellen wir sicher, dass Ihr beauftragtes Produkt nicht nur ein makelloses Finish erhält, sondern auch widerstandsfähiger und hochwertiger wird.

Denn durch die möglichen Produktionsschritte kann die Oberflächen-Beständigkeit erhöht, die allgemeinen Materialeigenschaften verbessert und gleichzeitig die Haptik und Optik aufgewertet werden.

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten und wir erläutern, welche Verfahren am besten für Sie und Ihr Anliegen geeignet ist.

Fertigungsverfahren für die Kunststoffveredelung

Es gibt unterschiedliche Veredelungsverfahren, um Kunststoff und Kunststofffolien aufzuwerten. Denn die Veredelung dient meist mehr als einem Zweck. Einer hiervon wäre allerdings eine moderne und ansprechende Optik zu erhalten. Ein weiterer Grund kann der Wiedererkennungseffekt eines Produktes sein, der durch Beschriftung oder Bedruckung erzielt wird.

So gibt es die Möglichkeiten der rein optischen oder auch stabilen Aufwertung:

Bedrucken

Prägen

Kaschieren

Laminieren

Wenn Sie sich auch über unsere weiteren Verfahrenstechniken informieren wollen, dann lesen Sie bitte in den folgenden Kategorien weiter:

Trennen von Kunststofffolien

Umformen von Kunststofffolien

Verbinden von Kunststofffolien

Verwendete Materialien

  • MAßGESCHNEIDERT FÜR SIE

    Bedrucken von Kunststofffolien

    Die unterschiedlichen Druckverfahren können sowohl mit Luft-trocknenden Farben als auch mit UV-reaktiven Farben arbeiten. Beim UV-Druck ist die Farbe direkt nach dem Druck trocken und der Druckbogen bzw. das Produkt kann direkt weiter verarbeitet werden.

    Siebdruck

    Beim konventionellen Siebdruck wird mit Lösemittel-Farben gearbeitet. Üblicherweise wird im 28er Raster (ca.72dpi) gedruckt, die Strichstärke muss dabei mind. 0,1mm betragen. Pro Druckvorgang wird immer eine Farbe aufgebracht, bei mehreren Farben wird pro Farbe ein Drucksieb benötigt.

    Digitaldruck

    Beim Digitaldruck wird ohne Druckvorlage gearbeitet. Die Daten werden direkt über die Druckmaschine auf die Folie oder das Papier gebracht. Üblicherweise kommt der Digitaldruck bei kleineren oder mittleren Mengen zum Einsatz. Es können mehrfarbige Drucke in einem Arbeitsgang realisiert werden.

    Offsetdruck

    Offsetdruck wird hauptsächlich auf Papier für Produkte aus kaschiertem Karton gedruckt. Mit dem sog. UV-Offsetdruck ist die Bedruckung von PP-Folien (max. Stärke von 0,8 mm), PVC-Hartfolien sowie PVC-Weichfolien möglich. In der Regel wird ein 60er Raster (ca. 150dpi) gedruckt. Auch hier können mehrere Farben in einem Druckvorgang aufgebracht werden.

  • MAßGESCHNEIDERT FÜR SIE

    Prägen von Kunststofffolien

    Heißprägen mittels spezifischer Prägestempel ist eine gute Möglichkeit, Ihr Produkt einzigartig und individuell zu gestalten. Das Verfahren lässt sich als eine Veredelungstechnik von Oberflächen beschreiben, bei der unter Nutzung speziell hergestellter Prägestempel, Druck und Hitze (deshalb auch Heißprägung) eine dünne Folie auf das zu veredelnde Produkt aufgebracht wird.

    Der große Vorteil des Verfahrens ist die hohe Detailtreue im entstandenen Druckbild. Filigrane Linien, kräftige Vollfarben oder auch ausgefallene Effekte mit Bronze, Silber, Gold oder Metallicfarben können so auf Ihr Produkt aufgebracht werden. Wir verschönern Ihr Produkt auf diese Art und Weise fast ausschließlich inline direkt während der Herstellung des eigentlichen Produktes. Das spart uns Zeit und Ihnen damit Geld.

  • MAßGESCHNEIDERT FÜR SIE

    Folieren von Kunststofffolien

    Beim Folieren unterscheiden wir die verwandten Fertigungsverfahren des Laminieren und des Kaschieren.

    Laminieren

    Laminieren bedeutet, dass mithilfe von Druck und/oder Hitze der Kleber auf der Innenseite der Laminierfolie aktiviert wird. Dieser dringt in das Trägermaterial ein. Hierdurch entsteht eine unlösbare physikalische Verbindung. Durch das Laminieren von Kunststofffolien erreichen wir jedoch nicht nur eine erhebliche Widerstandsfähigkeit, sondern auch eine intensivere Farbbrillanz. Und das über einen vergleichsweise langen Zeitraum.
    Laminieren

    Kaschieren

    Kaschieren bezeichnet das Aufbringen eines Druckbogens auf einen stabilen Träger. Der Druckbogen besteht zumeist aus einem Karton oder einer Folie. Der stabile Träger kann ebenfalls ein Karton sein, aber auch Pappe (z.B. Wellpappe bei Verpackungen) oder Dibond-Platten sind häufig verwendete Materialien. Kaschieren kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine direkte Bedruckung nicht oder nur sehr schwer möglich ist.
    Kaschieren

Kunststoff veredeln: die Vorteile

Die Vorteile für Sie und Ihre Produkte sind ganz klar: Veredelungen machen Ihr Produkt nicht nur 100 % individuell und werten dieses optisch auf. Veredelungen zielen fast immer auch auf die Erhöhung der Widerstandsfähigkeit.

Welche Veredelungen dabei für Sie infrage kommen, erläutern wir nach Besprechung Ihres Anliegens und den hier festgelegten Materialien.

Ihre Vorteile in der Übersicht:

Aufwertung des Produktes durch edlere Haptik und Optik

Erhöhung der Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit

Zum Teil robuster gegen äußere Einflüsse

Beschriftung oder Bedruckung für bessere Identifikation und Wiedererkennung

Bei Fragen bin ich gern für Sie da

“Lassen Sie sich Ihr ganz individuelles Produkt erstellen. Ich berate Sie gern über unsere Leistungen.”

Kristin Ruhnke, Verkaufsberaterin

Jetzt anfragen   →